Logo Café Hinterhof
evangelisches Jugendzentrum
Logo

Konfirmandenunterricht

Die Konfirmanden werden in jeweils vier Bereichen unterrichtet: Neuruppin, Wittstock, ProWuRa, Rheinsberg.

Hierfür steht ein Team aus fünf Personen zur Verfügung. Für den ländlichen Bereich Ute Feuerstack und Traugott Kuhnt, für Neuruppin Ilona Kretschmar Schmidt, Eckhard Häßler und Evelyn Thomaske Fellenberg. Im ländlichen Bereich wird der Konfirmandenunterricht in der Regel einmal im Monat Sonnabends 4 Stunden durchgeführt. In Neuruppin gibt es Regelunterricht alle 2 Wochen (dienstags und donnerstags) jeweils 2 Stunden + Projekte wie Weihnachtsspiel, Ostern und Karfreitag-Jugendkreuzweg.

In der Osternacht ist es möglich Kinder und Jugendliche 22.00 Uhr in der Klosterkirche taufen zu lassen. Dafür wird ein Extra-Seminar durchgeführt.

Für alle Konfirmanden wird eine Einstiegsrüste 3 Tage/Gnewikow (Grundlagen und Gemeinde) und im zweiten Jahr eine Rüstzeit in Hirschluch mit dem Schwerpunkt "Abendmahl" durchgeführt. Außerdem wird ein Vorstellungsgottesdienst im Frühjahr auf einer Rüste in Schönberg vorbereitet. Grundlagen sind ein Punktesystem.
Die Konfirmanden haben vielfältige Möglichkeiten selbst aktiv im Gemeindeleben vor Ort mitzuwirken und mitzuarbeiten: Kindergottesdienstkreis, Werkstattgottesdienst, Junge Gemeinden, Offenes Jugendcafe, Landesjugendcamp, Kirchentag, Konficamp, Abenteuerrüste, Taizeabende, Anne Frank-Rüste/Holland u.s.w.

Der Tanzabend im Cafe Hinterhof ist ein Projekt, welches die Idee beinhaltet, dass Kinder und Erwachsene generationsübergreifend miteinander tanzen gehen und selbst Musik auflegen. Es werden verschiedene Konfirmandenelternabende angeboten, um die Inhalte und Strukturen transparent zu gestalten.

Für weitere Einblicke in den Konfirmandenunterricht haben wir für Sie einen kleinen Film bereitgestellt.


Info-Plakate

Plakat Plakat Plakat Plakat