Logo Café Hinterhof
evangelisches Jugendzentrum
Logo

News

Plätze noch frei-Japan besucht den KK Wittstock Ruppin
in zwei Monaten ist es soweit. Unser Kirchenkreis bekommt vom 25. Juli bis zum 2. August 2019 Besuch: 8 Jugendliche im Alter von 13-18 Jahren begleitet von Inori Nogawa und Pfarrer Yoshiyuki Naka.
Ich freue mich sehr, dass unsere Partnerschaft eine weitere Fortsetzung und Vertiefung erfährt und wir Gelegenheit haben, den eigenen Horizont zu weiten, miteinander zu leben, zu essen, zu reden, zu beten, zu feiern, zu spielen, zu lachen ...
Einige von euch erinnern sich sicher an die letzte Begegnung im Reformationsjahr 2017.

Von deutscher Seite aus begleiten diesmal Pfarrerin Gabriele Zieme-Diedrich, Johanna Köster und ich die Begegnung.
Wir sind nun auf der Suche nach ebenfalls 8 Jugendlichen, die sich an der Begegnung beteiligen möchten.
Voraussetzung dafür:
1. Du bist neugierig Menschen aus anderen Kulturen,
2. englische Sprachkenntnisse
3. die Bereitschaft, sich inhaltlich einzubringen
4. die Bereitschaft, am ganzen Programm teilzunehmen.
5. Als Gastfamilie einen/eine Jugendliche/n aufzunehmen.

Die Kosten, die während des Programms entstehen werden aus Bundesmitteln (Internationale Jugendbegegnungen) und unserem Kirchenkreis übernommen.

Ganz wichtig ist, dass wir auf die Begegnung gut vorbereitet sind. Schon vor Langem haben wir einen Förderantrag mit Programm gestellt. Damit es aber unser (!)
aller Programm wird, müssen wir es gemeinsam besprechen und organisatorische Verabredungen treffen.

Zu einem 1. Vorbereitungstreffen laden wir deshalb vor den Sommerferien ein: Donnerstag, 13. Juni 2019 um 18 Uhr – Superintendentur Wittstock
(Kirchplatz 2, 16909 Wittstock) ein.
Wichtig ist per Mail bis zum 2. Juni 2019 mitzuteilen, ob Du dabei sein möchtest. Danach erhältst Du eine Rückmeldung, ob Du dabei sein kannst.
Den Termin für das Vorbereitungstreffen musst Du Dir unbedingt vormerken. Die Teilnahme daran ist eine wichtige Voraussetzung für die Teilnahme.

Deutscher Evangelischer Kirchentag 2019-in Dortmund
Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag soll vom 19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund stattfinden. Nach 1963 ist Dortmund damit zum zweiten Mal alleiniger Durchführungsort eines Kirchentages.

Atombomber-Nein Danke
Liebe Freundinnen und Freunde, die Bundesregierung will eine atomwaffenfreie Welt und setzt sich für nukleare Abrüstung ein – so erzählt sie es gerne in der Öffentlichkeit. Die Wirklichkeit sieht leider ganz anders aus: Im rheinland-pfälzischen Büchel lagern US-Atombomben, deutsche Soldaten trainieren regelmäßig den Abwurf. Nun will die Bundesregierung sogar neue Kampfflugzeuge für den Atomwaffeneinsatz kaufen – mit Milliarden an Steuergeldern und gegen den Willen der Bevölkerungsmehrheit! Hilf uns, das zu verhindern. Willst Du einen neuen Atombomber?

Jetzt „Atombomber? Nein Danke!“ schreiben



Die derzeit in Deutschland stationierten US-Atomwaffen sollen bis 2025 durch neue, „effektivere“ Bomben ersetzt werden. Die aktuellen Kampfjets des Typs Tornado können die Fähigkeiten der neuen Atombomben nicht vollständig nutzen, außerdem sollen die Flieger wegen ihres Alters ohnehin ausgemustert werden. Wenn die neuen Kampfflugzeuge nuklear bewaffnet werden können, rückt der Abzug der hierzulande stationierten Atombomben in weite Ferne. Das wollen wir nicht hinnehmen.



Die Entscheidung über die neuen Kampfjets wird vom Verteidigungsministerium vorbereitet. Der Bundestag kann die Anschaffung neuer deutscher Atombomber aber verhindern. Daher starten wir jetzt eine Online-Aktion. Auf www.atombomber-nein-danke.de kannst du mit wenigen Klicks eine Mail an deine/n Bundestagsabgeordnete/n schicken und eine klare Positionierung gegen neue Atombomber fordern.



Unsere neue repräsentative Meinungsumfrage zeigt, dass für alle Fraktionen im Bundestag gilt: Ihre Wählerinnen und Wähler sind mehrheitlich gegen neue Kampfjets für den Atomwaffeneinsatz. Die Abgeordneten haben also gute Gründe, die Anschaffung zu verhindern.



Um diesen Irrsinn zu stoppen, brauchen wir deine Hilfe. Bitte beteilige dich an unserer Aktion und leite diese Mail gerne an Freund*innen und Bekannte weiter.



Vielen Dank und friedliche Grüße



Xanthe Hall



für die Organisationen ICAN Deutschland und IPPNW Deutschland sowie die Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“

Taizefahrt 2019
wer 2019 gern nach Taize will kann sich bei Marko Geitz melden. (Kreisjugendwart/Kyritz) Tel:0178 2392176. Die Fahrt findet vom 27.Juli bis 4.August 2019 statt.

Atomwaffenverbot
UNTERZEICHNEN SIE DAS UN-ATOMWAFFENVERBOT! Mehr als 70.000 Menschen unterstützen inzwischen den gemeinsamen Appell der von uns mitgetragenen Kampagne Büchel ist überall - atomwaffenfrei.jetzt, ICAN Deutschland und IPPNW Germany an die Bundesregierung. Das finden wir großartig! In unserem Shop könnt ihr die Unterschriftenlisten anfordern: https://www.friedenskooperative.de/shop

Suche BUFDI
wir suchen einen neuen Freiwilligendienstleistenden ab September 2019....im Bereich der Offenen Jugendarbeit und in der Begleitung von Konfirmanden..wer jemanden kennt oder vielleicht selbst Lust hat ein Jahr in diesem Bereich die Arbeit mit zu unterstützen - ist herzlich willkommen...einfach mal melden 03391 3256

Termine

Datum Veranstaltung
26.05.2019Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden
29.05.2019Cafe Nadi.....Flüchtlingscafe
02.06.2019Festgottesdienst zur Konfirmation
06.06.2019"One Beat Family" Trommelgruppe
06.06.2019Hinterhofdankesparty (Bauprojekt & Abschluß vorm Sommer Trommelgruppe)

mehr...

Bild der Woche

Bild der Woche Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel! Bundesfreiwilligendienst - Jetzt bewerben!


Info-Plakate

Plakat Plakat Plakat